Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.

Zusätzliches Mahlzeitenangebot während der Corona-Pandemie

Aufgrund des deutlichen Bedarfsanstiegs an Mahlzeiten, wofür unsere ordentlichen Kapazitäten nicht ausreichen, haben wir ein Zusatzangebot für die Zeit während der Corona-Pandemie lanciert.

Mehr dazu finden Sie in diesem Infoschreiben.

Zubereitung Menü

Menüplan KW 14

Menüplan KW 15

Menüplan KW 16

Menüplan KW 17

Menüplan KW 18

Menüplan KW 19

Täglich eine frisch zubereitete Mahlzeit nach Hause geliefert!

Sind Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage, sich und Ihrer Familie eine warme Mahlzeit zuzubereiten? Die SPITEX Grauholz hilft Ihnen, dass Sie sich trotzdem ausgewogen und gesund ernähren können.

Mahlzeitendienst-Fahrer/-innen liefern Ihnen täglich ein frisches Mittagsmenu nach Hause. Die Mahlzeiten werden in Boxen vormittags ausgeliefert. Diese Dienstleistung wird je nach Gemeinde durch die SPITEX Grauholz oder Dritte erbracht:

  • Stützpunkt

    Urtenen-Schönbühl

    Jegenstorf

    Münchenbuchsee

  • Einzugsgebiet

    Urtenen-Schönbühl, Moosseedorf, Bäriswil und Mattstetten

    Ballmoss, Büren zum Hof, Etzelkofen, Fraubrunnen, Grafenried, Iffwil, Jegenstorf, Limpach, Mülchi, Münchringen, Schalunen, Scheunen, Zauggenried und Zuzwil

    Münchenbuchsee, Diemerswil, Deisswil, Wiggiswil und Zollikofen

  • Auslieferung durch

    SPITEX Grauholz

    SPITEX Grauholz

    Domicil Weiermatt

  • Zubereitung durch

    Alterswohnsitz Urtenen-Schönbühl

    Stiftung Rotonda Jegenstorf

    Domicil Weiermatt

  • Weitere Hinweise

    Heissauslieferung

    Es können vegetarische Menus bestellt werden. Kaltauslieferung mit Induktionswärmeplatte

    Das Domicil Weiermatt liefert jeden Donnerstag Menüs (kalt) für eine Woche

Mahlzeitenbestellungen werden zu Bürozeiten (08.00-12.00 / 14.00-17.00), jedoch spätestens bis 10.00 Uhr am Vortag, von der Geschäftsstelle unter der Nummer 031 850 20 85 entgegengenommen. Die Geschäftsstelle bestellt dann bei der für das Einzugsgebiet zuständigen Küche die Essen.

Wir stellen den Kunden monatlich den Einstandspreis der Mahlzeit sowie einen Transportzuschlag in Rechnung. Empfänger von Ergänzungsleistungen haben die Möglichkeit, die Transportkosten analog zu anderen krankheitsbedingten Aufwendungen bei der AHV-Zweigstelle rückerstatten zu lassen.